Wie man sich bettet, so schläft man

Man muss nicht sensibel wie “Die Prinzessin auf der Erbse” aus Andersens Märchen sein, um den Wert einer guten Matratze zu schätzen. Etwa ein Drittel seines Lebens verschläft jeder Mensch. Ob er frühmorgens ausgeruht und leistungsfähig erwacht, hängt entscheidend von der Qualität seines Nachtlagers ab. Aber selbst die bequemste Matratze muss irgendwann durch eine neue ersetzt werden. Der Fachhandel hält eine riesige Auswahl verschiedener Matratzen bereit: Sie unterscheiden sich in ihrem Aufbau und in den verwendeten Materialien. Die Preisspanne ist erheblich. Viele Kunden fühlen sich bei der Auswahl überfordert. Welcher Matratzentyp ist der beste und woran lässt sich eine gute Matratze erkennen?

Für jeden Körperbautyp die passende Matratze

Fachleute weisen immer wieder darauf hin, dass es “die” gute Matratze nicht gibt. Eine kleine zierliche Frau braucht eine andere Matratze als ein Mann mit kräftigem Körperbau. Um einen erholsamen Schlaf zu finden, muss eine geeignete Matratze den Körper von Kopf bis Fuß unterstützen, unabhängig davon, ob der Schläfer auf der Seite oder auf dem Rücken liegt. Schulter und Becken sollten in der Seitenlage so weit einsinken, dass die Wirbelsäule eine gerade Linie bildet. Einen Anhaltspunkt gibt der ausgewiesene Härtegrad, auch die Höhe der Matratze wirkt sich auf den Schlafkomfort aus. Regelmäßig nehmen Verbraucherschützer das Matratzenangebot unter die Lupe, um potentiellen Käufern bei der Auswahl zu helfen. Bei ihren Tests betrachten sie die verschiedenen Matratzentypen getrennt.

Spiralfedern sorgen für hohen Komfort

Eine wichtige Gruppe sind die Taschenfederkernmatratzen. Sie erfreuen sich großer Beliebtheit, weil sie bequem und langlebig sind. Im Unterschied zur einfachen Federkernmatratze sind bei der Taschenfederkernmatratze die Spiralfedern in Stofftaschen eingenäht. Die Taschen sind untereinander und mit der Polsterauflage verbunden, wodurch eine hervorragende Punktelastizität entsteht. Die Belüftung dieser hochwertigen Matratzen ist wegen der vielen Hohlräume im Inneren kein Problem. Aus diesem Grunde eignet sich dieser Matratzentyp auch für diejenigen, die nachts stark schwitzen. Besonders anspruchsvolle Schläfer entscheiden sich für die handgefertigte Schramm Matratzen. Deren vergütete Federn sind entmagnetisiert und darum für elektrosensible Menschen bestens geeignet.

Gute Qualität zum günstigen Preis

Etwas preisgünstiger sind die Schaumstoffmatratzen. Sie hatten viele Jahre keinen besonders guten Ruf, weil sie oft schon nach kurzer Zeit durchgelegen waren. Durch die Entwicklung besser geeigneter Materialien hat sich das grundlegend geändert. Eine moderne Kaltschaum Matratze ist ein Hightech Produkt. Schichten aus geschäumtem Polyurethan werden so zusammengefügt, dass für jede Körperregion die passende Liegezone geschaffen wird. Diese Matratzen isolieren hervorragend und werden von kälteempfindlichen Personen als sehr angenehm empfunden.

Related posts:

  1. Hochwertige Matratzen günstig kaufen

Speak Your Mind

*